Das Projekt: Verwendung des Geldes

Die NABU-Gruppe Landau-Stadt e.V. möchte für die Pflege von Naturschutzflächen einen Balkenmäher anschaffen. Das Gerät soll allen 11 NABU-Gruppen in der Region Süd- und Vorderpfalz zur Verfügung stehen. Um zu verhindern, dass Wiesenfächen durch natürliche Sukzession verbuschen, werden diese – je nach Entwicklungsziel und vorherrschender Biozönose – ein bis zweimal im Jahr gemäht. Extensive Wiesen, Streuobstwiesen, Feuchtwiesen, Magerrasen und Säume spielen dabei eine zentrale Rolle. Als Lebensraum von Insekten, wie Schmetterlingen, Wildbienen, Heuschrecken und Laufkäfern, aber auch von Wiesenvögeln, Kleinsäugern, Orchideen und Wildkräutern zeichnen sie sich durch eine sehr hohe Artenvielfalt aus.