Architektonisch anspruchsvoll und energetisch wegweisend

VR Bank Südpfalz baut sechs beispielgebende Wohngebäude in einzigartigem Ambiente auf dem Gelände des Wohnparks am Ebenberg

Direkt am Park, im Herzen des Landesgartenschaugeländes, entstehen auf einem Grundstück von ca. 6.000 m² sechs unterschiedliche Baukörper in anspruchsvoller Architektur. Etwas Besonderes und wegweisend sei das Bauvorhaben in zentraler Lage, das ca. 40 Wohnungen zwischen 60 und 200 Quadratmetern Größe umfassen wird, erklärte der Vorstandsvorsitzende der VR Bank Südpfalz Christoph Ochs und Landaus Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer.

Die sechs Häuser mit qualitätsvollem Wohnraum, die von fünf renommierten Landauer Architekturbüros in einem gemeinschaftlichen Konzept mit Investor und der Stadtplanung entwickelt wurden, sollen noch im Laufe des Jahres 2014 fertiggestellt und bewohnt werden. Für den neuen Stadtteil, der einmal rund 1500 Bewohnern ein Zuhause bieten soll, haben sie Vorbildcharakter und vermitteln als Musterhäuser eine Idee für die spätere Bebauung auf dem ehemaligen französischen Militärgelände.

„Unsere Bank betritt mit dem außergewöhnlichen Neubauprojekt ein neues Geschäftsfeld, gleichwohl wir auf umfangreiche Erfahrungen in der Baufinanzierung und in der Vermarktung von Immobilien zurückblicken können“, so Ochs. „Als Genossenschaftsbank sind wir unseren Mitgliedern und Kunden verpflichtet und gehen in Vorleistung für die Menschen in der Region. Es macht uns Freude, die Landesgartenschau 2015 mit einer besonderen, beispielgebenden Idee mitzugestalten. Wir wollen dabei erstens architektonisch ansprechend bauen und zweitens sollen die Häuser energetisch wegweisend und gleichzeitig unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten realisierbar sein,” formulierte Ochs die Ziele des Vorhabens.

In Form eines Carrés angeordnet, gruppiert um einen großzügigen Platz, von dem aus die Häuser zugänglich sein werden, passen die Gebäude architektonisch zusammen, und sind dennoch einzigartig und individuell. Statt der ursprünglich geplanten fünf Gebäude, die zu massiv geworden wären, sind nun am prominenten Standort in Nachbarschaft zur Vinothek sechs Objektentwürfe entstanden. Passend zur autoarmen Zone verbirgt sich unterhalb des Platzes eine Tiefgarage, von der aus man mittels Aufzug in die Gebäude kommt. Ein gemeinsames Tableau verbindet das Gebäudeensemble, gewissermaßen auf einem Podest, das durch eine Schattenfuge fast schwebend wirkt. Unauffällig eingefügt sind die getrennte Ein- und Ausfahrt in die Tiefgarage. Auch Räume für „stille Gewerbe” sind vorgesehen.

Das Neubau-Projekt zeigt das kreative Potenzial der Stadt: ein gemeinsames Konzept, ein gemeinsamer Platz und eine ergänzende Vielfalt durch Wohnräume mit gehobenem architektonischem und energetischen Standard durch die individuellen Gebäudeentwürfe der beteiligten Architekturbüros Werkgemeinschaft Landau, Knauth, Arnold, Hertel und Treiling.

„Die Nachfrage bei unseren Kunden nach barrierefreien Immobilien ist groß”, weiß Ochs aus Erfahrung. „Die Immobilienweisheit Lage-Lage-Lage, die den Wert eines Objektes entscheidend bestimmt, ist hier gegeben. Wir sind überzeugt, dass der Markt für ein solches Projekt da ist“. Der Wohnpark wird voraussichtlich Interessenten ansprechen, die beispielsweise von der Weinstraße in die Stadt ziehen wollen, weil sie kein Anwesen samt Garten mehr versorgen, die Infrastruktur der Stadt nutzen und gleichzeitig naturnah direkt am Park mit Blick ins Grüne wohnen wollen.

Der Quadratmeterpreis, zu dem die Wohnungen angeboten werden, steht noch nicht fest. Die Vermarktung wird Ende 2013 beginnen. Interessenten können sich bereits jetzt beim Vorstandssekretariat der VR Bank Südpfalz melden. „Wir werden mit allen Interessenten ein Interview führen, um herauszuhören, was genau gewünscht wird", informiert Ochs.

Ansprechpartner für Interessenten:
VR Bank Südpfalz eG
Frau Lisa Wetzel
Telefon 06341 5560-1005
E-Mail: lisa.wetzel@vrbank-suedpfalz.de