Festung wird zur Weinprobierstube

56 TOP-Winzer bei den 3. VR-Weintagen in Germersheim

„Wir bringen an diesem Wochenende den Wein in die Festung von 56 fantastischen Winzern aus der Südpfalz“, kündigte Christoph Ochs, Vorsitzender des Vorstandes der VR Bank Südpfalz, rund 250 geladenen Gästen bei der offiziellen Eröffnung der 3. VR-Weintage an einem sommerlichen letzten Abend im Monat Juli an. Und er sollte Recht behalten. Am 31. Juli und 1. August verwöhnten TOP-Weingüter mit mehr als 150 Wein- und Sektsorten im außergewöhnlichen Ambiente der illuminierten Infanteriegalerie der Festungsanlage „Fronte Beckers“ in Germersheim zahlreiche Weinliebhaber. Erstmals in diesem Jahr wurde die Verkostungsfläche aufgrund der gestiegenen Resonanz der beiden letzten Jahre auf die Minengalerie ausgeweitet. Neu im kulinarischen Programm war Käse-Affineur Hanns Stähle aus Burrweiler mit seinen Rohmilchkäsesorten aus europäischen Provinzen.

Eine tolle Idee, nannte es der Landrat des Kreises Germersheim Dr. Fritz Brechtel, in diesen alt ehrwürdigen Gemäuern der größten bayrischen Festung außerhalb des heutigen Bayerns dieses kulinarische Highlight durchzuführen. „Einer Weintraube kann nichts Besseres passieren, als heute Abend hier getrunken zu werden“, so der Landrat bei der Eröffnung. Stadtbürgermeister Marcus Schaile zeigte sich begeistert von der erfolgreichen Kombination aus Genossenschaftsbank, Stadt Germersheim, regionalen Winzern und Festungsanlage: „Diese vier Komponenten bilden die Weintage hier in Germersheim.“ Die Weinprinzessin der Südlichen Weinstraße Maren Schmitt sprach gar von einem Dream-Team, das diesen Anlass hier möglich macht und gab den Startschuss für die Verkostung: „Probieren Sie, probieren Sie, probieren Sie – solange Sie können.“

Am Publikumstag wurde wieder probiert, geschwenkt, gerochen und geplaudert – die Winzer waren sichtlich erfreut über die vielen Gäste und die netten Kontakte. „Die Atmosphäre in den Festungsgängen war für uns Winzer, wie auch die zahlreichen Besucher, sehr angenehm. Wir hatten sehr informative und anregende Gespräche“, so Ben Rothmeier vom Weingut Rothmeier aus Landau-Mörlheim, der in diesem Jahr den Jungwinzerwettbewerb „Die junge Südpfalz – da wächst was nach“ gewonnen hat. Zum Gelingen beigetragen hat wieder der Karnevalsverein „Die Rhoischnooke“ aus Germersheim, der für das leibliche Wohl sorgte, sowie das „bistrocafé nebenan“ aus Landau mit Kaffeespezialitäten.

Ochs zeigte sich begeistert von dem wachsenden Interesse an der noch jungen Veranstaltungsreihe und kündigte die VR-Weintage 2016 an.