VR sozial-aktiv-Tag 2015

Vom Morgengrauen bis zur Dämmerung: Mitarbeiter der VR Bank Südpfalz errichten an nur einem Tag einen 230 Quadratmeter großen „Platz der Begegnung“ in Edenkoben

Das genossenschaftliche Motto „Was dem Einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele“ stellten am 20. Juni rund 230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VR Bank Südpfalz gemeinsam mit dem Bankvorstand eindrucksvoll in Edenkoben unter Beweis. Am „Weg der Gedichte“, rund 150 Meter westlich des Hotels Prinzregent, bauten sie auf rund 230 Quadratmetern eine Begegnungsstätte. „Hier kann man sich treffen, ausruhen, picknicken, aber auch Kleinkunst darbieten“, so der Vorstandsvorsitzende Christoph Ochs. Denn die Begegnungsstätte ist unterteilt in zwei Ebenen: Eine Fläche von rund 180 Quadratmetern, die vom „Weg der Gedichte“ auf einem Steinpfad zugänglich ist, bietet rundherum Sitzgelegenheiten und innendrin auf sattem grünen Rasen eine Fläche für Besucher. Die zweite Fläche mit rund 20 Quadratmetern, die erhöht an einer Ecke des Arials stilvoll anschließt, ist als Bühne nutzbar. Gesäumt wird die insgesamt 65 Quadratmeter große Erhöhung von 200 Geranium-Pflanzen, zehn Pflanzkübeln „Karl-Förster-Gras“ und eine Felsenbirne. Eingefasst sind alle Seiten mit Metallelementen.

230 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VR Bank Südpfalz packten tatkräftig mit an auf dem neuen „Platz der Begegnung“ in Edenkoben.

Bauleiter Eike Baron aus dem Facility Management der Bank, der gemeinsam mit der Landauer Regionaldirektorin Sabine Heil das Projekt plante und koordinierte, sprach von 200 Tonnen Erdaushub, zwei Tonnen Stahl, sechs Kubikmetern Kies, 35 Kubikmetern Schotter, 100 Kubikmetern Mutterboden, 160 Quadratmetern Rollrasen und 70 Quadratmetern Steinplatten, die an diesem Tag bewegt wurden. „Es ist wirklich enorm, was mit Tatkraft und Motivation heute geleistet wurde“, so Baron am Ende eines fast 16-stündigen Arbeitstages.

Gearbeitet wurde im Schichtbetrieb in Gruppen von 3 bis 30 Personen, die Metallelemente aufstellten und verschraubten, Schotterflächen füllten und rüttelten, Beton verfüllten und glätteten, Mutterboden auffüllten, Steinplatten und Rollrasen verlegten und viele weiteren Tätigkeiten durchführten. Natürlich waren auch Maschinen im Einsatz, die weitestgehend von den Mitarbeitern mit ihren unterschiedlichen Fähigkeiten bedient wurden. Ochs bedankte sich besonders bei den Landauer Firmen Dangel Metallbau und Gerach Container GmbH, die den Bankern an diesem Tag mit Rat und Tat zur Seite standen.

Die VR Bank Südpfalz wollte anlässlich ihres 150-jährigen Bestehens, das in diesem Jahr mit mehreren Aktionen gefeiert wird, der Stadt Edenkoben etwas Besonderes geben, erläuterte Ochs die Maßnahme. „Schließlich ist Edenkoben die älteste Wurzel unseres Instituts“, so der Bankvorstand. „Hier haben vor 150 Jahren engagierte Kaufleute, Handwerker und Gewerbetreibende in der Bayerischen Bierbrauerei einen Vorschussverein gegründet, um ihren Kreditbedarf gegenseitig zu decken.“ Aus zahlreichen kleinen Genossenschaftsbanken ist seither die heutige VR Bank Südpfalz entstanden. Begeistert über das Engagement zeigte sich auch Stadtbürgermeister Werner Kastner: „Ich freue mich, damit ein neues bauliches Kleinod in unserer Stadt zu haben.“ Geplant wurde das Kleinod mit fachlicher Unterstützung von Anke Müller-Dresselhaus von der Firma Floraplan in Klingenmünster.

Die Film-Video-Produktionsfirma „Medienpalast“ aus Landau hatte auf einem Hubsteiger schon um vier Uhr morgens eine Kamera installiert, welche die Arbeiten im 7-Sekunden-Rhythmus dokumentierte. Der Film, der die Baufortschritte im Zeitraffer wiedergeben wird, wird schon in Kürze auf dieser Homepage zu sehen sein.