VR Bank Südpfalz verschenkt Fahrzeug an Sozialstation Rülzheim

Achtzehn VRmobile hat die VR Bank Südpfalz in den letzten Jahren an soziale und gemeinnützige Einrichtungen übergeben. Kürzlich kam ein weiteres hinzu. Der Vorstandsvorsitzende der Bank Christoph Ochs, Regionaldirektor Christian Bauchhenß sowie das Vorstandsmitglied des Gewinnsparvereins Südwest Franz Müller übergaben im Autohaus Zotz in Landau einen nagelneuen „VW up“ an die Sozialstation Rülzheim. Der Vorsitzende der Einrichtung Matthias Schardt und die stellvertretende Leiterin Petra Föllinger nahmen die Spende entgegen: „Wir freuen uns sehr, heute dieses Fahrzeug zu erhalten.“ Die Sozialstation Rülzheim betreut rund 400 Patienten in den Verbandsgemeinden Bellheim, Jockgrim und Rülzheim. Das Fahrzeug wird für Pflegetouren eingesetzt.

Der Vorsitzende der Sozialstation Rülzheim Matthias Schardt (Zweiter von links) und die stellvertretende Leiterin der Einrichtung Petra Föllinger steigen in ihr neues VRmobil ein. Christoph Ochs, Vorstandsvorsitzender der VR Bank Südpfalz (Zweiter von links), und der Rülzheimer Regionaldirektor Christian Bauchhenß (Dritter von rechts) überreichten das Fahrzeug – gemeinsam mit dem Vorstandsmitglied des Gewinnsparvereins Südwest Franz Müller – im Autohaus Zotz. Links im Bild die Geschäftsführerin des Autohauses Sabine Anslinger.

„Wir unterstützen gerne dort, wo Hilfe benötigt wird“, betonte Ochs. Gerade in unserem Jubiläumsjahr möchten wir hervorheben, was uns 150 Jahre ausgemacht hat: Die Nähe zum Menschen.“

Möglich machen die Fahrzeugspende die Reinerträge des Gewinnsparvereins Südwest. Das Prinzip des Gewinnsparens ist einfach: Von den fünf Euro für ein Gewinnsparlos im Monat werden vier Euro angespart. Der verbleibende Euro sucht sein Glück in der Lotterie. 25 Prozent des gesamten Lotterieeinsatzes werden als Spendengelder ausgeschüttet. So haben Kunden der VR Bank Südpfalz im Jahr 2014 mit ihren über 57.000 Gewinnsparlosen 172.000 Euro für den guten Zweck eingespielt.