Regina Weisenburger und Irene Werthschulte feiern 25-jährige Betriebszugehörigkeit

Regina Weisenburger und Irene Werthschulte feiern im September ihr 25-jähriges Dienstjubiläum bei der VR Bank Südpfalz. Im Namen des Vorstandes der Bank ehrten die Vorstandsmitglieder Jürgen Büchler und Clifford Jordan die beiden Jubilarinnen in   einer Feierstunde.

Die Vorstandsmitglieder der VR Bank Südpfalz Clifford Jordan und Jürgen Büchler (rechts) ehrten in einer Feierstunde zwei Mitarbeiterinnen der Bank für ihre 25-jährige Betriebszugehörigkeit (v.l.n.r.): Regionaldirektor Heiko Götz, stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Silke Weber sowie die Jubilarinnen Regina Weisenburger und Irene Werthschulte.

Werthschulte beendete 1976 ihre Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Sparkasse Arnsberg-Sundern. In ihrem Ausbildungsbetrieb sammelte sie Erfahrungen in der Passivberatung und Kasse sowie in der Marktfolge in der Elektronischen Datenverarbeitung (EDV) und im Datenservice. 1990 begann Werthschulte ihren Werdegang bei der VR Bank Südpfalz in der Buchhaltung. Ab 1992 war sie vielseitig tätig: Begonnen in der EDV wurde sie 1997 Spezialberaterin und ein Jahr später Teamleiterin im Bereich Elektronische Bankdienstleistungen (EBL). Als Mitarbeiterin der ersten Stunde wechselte sie 2000 in das „Noch-Besser-Team“, das 2001 nahtlos in den Bereich Organisationsentwicklung/Projektmanagement überging. Mitte 2006 übernahm Werthschulte die Teamleitung der Organisation. Seit 2012 leitet sie das Kompetenzcenter „Wertpapiere“. „Es macht mir Spaß, neue Herausforderungen zu meistern und meine Erfahrungen aus verschiedenen Bereichen einbringen zu können“, so Werthschulte. Büchler lobte ihr Engagement und insbesondere ihre Fähigkeit, neue Herausforderungen in den verschiedenen Bereichen immer erfolgreich umzusetzen.

Die gelernte Rechtsanwaltsgehilfin Regina Weisenburger begann ihre Banklaufbahn bei der Raiffeisenbank Neustadt-Süd, einem Vorgängerinstitut der VR Bank Südpfalz. Von Beginn an ist Weißenburger in Lachen-Speyerdorf tätig. Angefangen in der Kreditabteilung wechselte sie 2004 in den Kundenservice, wo sie heute noch tätig ist. „Durch Ihren langjährigen Einsatz in Lachen-Speyerdorf sind Sie eine vertraute Ansprechpartnerin für die Kunden vor Ort geworden“, so Jordan.

Die stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Silke Weber gratulierte den Mitarbeiterinnen und betonte: „Ihre Treue und Ihr Engagement sind für uns eine Bestätigung, dass die Arbeitsatmosphäre in unserem Haus stimmt.“

Büchler dankte den Jubilarinnen für viele Jahre engagierter Arbeit zum Wohle der Bankkunden. „Sie haben ein Sechstel unserer 150-jährigen Bankgeschichte tatkräftig mitgestaltet. Wir wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute und hoffen, dass Sie uns noch lange Zeit unterstützen werden“, so der Bankvorstand.