Neuer Weg in Sachen Elektromobilität

Kundenfreundliche Lösung für das bargeldlose Bezahlen an der Schnellladestation im Parkhaus Stadtmitte in Landau

Ab dem 1. September 2015 beschreitet die VR Bank Südpfalz mit einem offenen Bezahlsystem einen neuen Weg in der Elektromobilität. Wer ab dem 01.09.2015 sein Elektrofahrzeug an der Schnellladestation im Parkhaus Stadtmitte in Landau lädt, braucht zum Bezahlen lediglich eine der Karten, die man ohnehin im Geldbeutel hat. Das Bezahlsystem akzeptiert girocard, MasterCard und Visa Karte. Die Zahlung erfolgt ohne PIN-Eingabe und ohne Unterschrift.

Sabine Heil, Regionaldirektorin der VR Bank Südpfalz in Landau an der Schnellladesäule im Parkhaus Stadtmitte

Die VR Bank Südpfalz installiert damit ein besonders kundenfreundliches Bezahlsystem, das ein einfaches und spontanes Laden des Fahrzeugs ermöglicht – im Gegensatz zu anderen Ladestationen, zu deren Nutzung eine vorherige Registrierung oder eine spezielle Ladekarte benötigt wird. Die Ladetarife belaufen sich dabei auf 6,85 € für eine DC- und 4,95 € für eine AC-Schnellladung und verstehen sich als Pauschale, für die man sein Elektroauto vollladen kann.

Nur wenn ein zuverlässiges und einfach zugängliches Netz von Schnellladestationen existiert, das es den Nutzern von Elektrofahrzeugen ermöglicht, unkompliziert und schnell nachzuladen wird es gelingen, die Elektromobilität in die Fläche zu bringen. In diesem Zusammenhang ist neben dem Ausbau einer Infrastruktur von Schnellladestationen das Thema Bezahlen ein weiterer wesentlicher Aspekt. Mit diesem offenen Bezahlsystem will die an der Kampagne „Schneller Strom tanken“ beteiligte VR Bank Südpfalz dazu beitragen, die Elektromobilität unkomplizierter und flexibler zu machen.