Heiko Götz ist neuer Regionaldirektor im Marktbereich Edenkoben/Neustadt

Seit 1. April ist Heiko Götz der neue Leiter des Regionalmarktes Edenkoben/Neustadt der VR Bank Südpfalz. Götz trägt die Verantwortung für den nördlichen Marktbereich der Bank, zu dem neben der Niederlassung in Edenkoben die Gemeinden Altdorf, Böbingen, Burrweiler, Diedesfeld, Duttweiler, Edesheim, Flemlingen, Freimersheim, Geinsheim, Gleisweiler, Gommersheim, Großfischlingen, Hainfeld, Hambach, Kirrweiler, Kleinfischlingen, Lachen-Speyerdorf, Maikammer, Rhodt, Roschbach, St. Martin, Venningen und Weyher zählen. Er ist Nachfolger von Gerhard Hofsäß, der nach 42 Jahren bei der VR Bank Südpfalz und ihren Vorgängerinstituten in den Ruhestand verabschiedet wurde.

Der neue Leiter des Regionalmarktes Edenkoben/Neustadt der VR Bank Südpfalz: Heiko Götz

Der 42-jährige Bankbetriebswirt war 23 Jahre bei der Commerzbank beschäftigt. Er begann seine berufliche Laufbahn 1992 mit der Ausbildung zum Bankkaufmann und sammelte anschließend umfangreiche Erfahrungen in der Kundenbetreuung. In den letzten 15 Jahren war er in verschiedenen Führungsfunktionen in der Pfalz und in Baden tätig. Seine erfolgreiche Arbeit möchte Götz bei der VR Bank Südpfalz fortsetzen.

Heiko Götz ist verheiratet und Vater von zwei Söhnen. Er lebt mit seiner Familie in Maikammer. In seiner Freizeit engagiert er sich im Lions-Club Edenkoben-Schloß Villa Ludwigshöhe für soziale, gemeinnützige und kulturelle Zwecke und hält sich durch Joggen fit.

Drei Fragen an Heiko Götz:

1. Welche Ziele werden Sie als erstes in Ihrem neuen Tätigkeitsfeld angehen?

Da ich bereits jahrelang in Führungspositionen gearbeitet habe, bin ich mir der hohen Anforderungen als Regionaldirektor bewusst. Neben vielen Gesprächen, die ich in den nächsten Wochen mit meinen neuen Kolleginnen und Kollegen führe, gilt es für mich, raus aus meinem Büro zu gehen. Ich möchte unsere Kunden persönlich kennen lernen, Besonderheiten über die Gemeinden und Ortsteile in meinem Marktbereich erfahren, mich mit Multiplikatoren und Meinungsbildnern treffen oder einfach am gesellschaftlichen und kulturellen Leben teilnehmen. Mein Ziel ist es, in Kürze das Gesicht der VR Bank Südpfalz in meinem Regionalmarkt zu sein.

2. Was dürfen Kunden von Ihnen als Regionaldirektor erwarten?

Unsere Kunden dürfen einen erstklassigen Service und ein Höchstmaß an Qualität in der Beratung erwarten. Qualität, Kundenorientierung, Verlässlichkeit und Transparenz sind Leitideen unseres Handelns. Ich möchte diese Werte mit meinen Beraterinnen und Beratern für unsere Kunden täglich spürbar machen. Wir möchten auf Augenhöhe kommunizieren und dafür sorgen, dass unsere Kunden genau die Lösung bekommen, die zu ihnen und ihrer Lebenssituation passt. Ich bin erst dann zufrieden, wenn unsere Kunden es sind.

3. Sie haben nach erfolgreicher Tätigkeit bei der Commerzbank die Herausforderung als Regionaldirektor Edenkoben/Neustadt bei der VR Bank Südpfalz angenommen. Was bedeutet das persönlich für Sie?

Die Verantwortung für den Regionalmarkt Edenkoben/Neustadt der VR Bank Südpfalz zu übernehmen ist eine Herausforderung, die ich mit viel Leidenschaft und großer Freude annehme. Diese Tätigkeit gibt mir die Möglichkeit, mich für die Region zu engagieren, in der ich selbst lebe – und natürlich ganz besonders für die Menschen hier. Als gebürtiger Pfälzer fühle ich mich dieser Ecke sehr verbunden und sehe daher eine regionale Genossenschaftsbank als den perfekten Arbeitgeber für mich. Gemeinsam mit meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern möchte ich mit großem Engagement für unsere Mitglieder und Kunden da sein und die genossenschaftliche Philosophie jederzeit mit Leben erfüllen. Unsere Mitglieder und Kunden sollen spüren, dass sie bei uns genau richtig sind.