Interview zur eMobilität

Drei Fragen an Christoph Ochs, Vorsitzender des Vorstandes der VR Bank Südpfalz

Was hat Ihre Bank motiviert eMobile anzuschaffen?

„Was uns antreibt, ist ökologisch mit gutem Beispiel voranzugehen. Wir alle wissen, dass fossile Energieträger endlich sind und der Verbrauch von Kohle, Öl und Gas und der damit verbundene CO2-Ausstoß schädlich für das Klima ist. Wer regionale Verantwortung übernehmen will, muss auch über seinen Horizont hinaus denken. Als regional verwurzelte Bank sind wir nicht nur starker Partner für Finanzdienstleistungen, sondern engagieren uns auch für den nachhaltigen Schutz der Umwelt. Der Einsatz von Elektro-Dienstfahrzeugen für unsere Berater ist für uns ein klares Bekenntnis zu einer sauberen Mobilität. Wir wollen helfen, die Elektromobilität auch in unserer Region zu fördern und im wahrsten Sinne erfahrbarer zu machen.“

 

Welchen Stellenwert hat ökologisches Engagement bzw. Nachhaltigkeit generell für Ihre Bank?

„Nachhaltiges denken und handeln ist Bestandteil unserer genossenschaftlichen Kultur. Wir beschränken uns bewusst auf ein solides Kundengeschäft und machen Geschäfte mit Menschen unserer Heimat. Nachhaltigkeit gehört zu unserem  Geschäftsmodell - im kommenden Jahr können wir glücklicherweise auf eine bereits 150jährige, erfolgreiche Unternehmensgeschichte blicken.

Gemeinsam mit  unserer benachbarten Genossenschaftsbank VR Bank Südliche Weinstraße und regionalen Energieversorgern haben wir bereits 2010 die VR Energiegenossenschaft Südpfalz gegründet, die inzwischen über 600 Mitglieder zählt. Die Teilhaber verfolgen das gemeinsame Ziel der regionalen, umweltfreundlichen und klimaschonenden Energieerzeugung. Wir wollen damit  einen Beitrag für die infrastrukturelle Entwicklung in der Region leisten.“

 

Welche Resonanz findet Ihr Engagement  für das Thema Elektromobilität bei Ihren Mitgliedern und Kunden Bank?

„Wir laden unsere Mitglieder dazu ein, die Zukunftstechnologie selbst auszuprobieren und die Elektromobilität hautnah zu erleben. Derzeit verlosen wir über unsere Homepage Wochenendfahrten für unsere Mitglieder und bei facebook für unsere Fans. Auf die Resonanz sind wir bereits gespannt!“