Ein Teil der Bank sein – von Anfang an

Fünfzehn junge Menschen starten PREMIUM-Ausbildung bei der VR Bank Südpfalz


Neu bei der VR Bank Südpfalz (obere Reihe von links): Clara Urschbach, Melina Braun, Sarah Trauth, Lisa Jüllig, Fabio Hauck, Max Häcker, Adelina Gavazi, Isabel Helios (Untere Reihe von links): Benedikt Fuhr, Lisa Kapp, Franziska Gadinger, Katrin Lenz, Jessica Kind, Johannes Richter, Annette Kunz, Jessica Zoller, Simon Lehner

Franziska Gadinger (Bellheim), Adelina Gavazi (Landau), Max Häcker (Neustadt), Fabio Hauck (Zeiskam), Lisa Jüllig (Herxheim), Lisa Kapp (Altdorf), Jessica Kind (Neustadt), Simon Lehner (Herxheim), Katrin Lenz (Landau), Johannes Richter (Landau), Sarah Trauth (Hatzenbühl) beginnen ihre Ausbildung zum/zur Bankkaufmann/-frau bei der VR Bank Südpfalz. Benedikt Fuhr (Jockgrim) und Jessica Zoller (Neuburg) absolvieren ein duales Studium zum Bachelor of Arts an der Dualen Hochschule Karlsruhe. In die Ausbildung zur Immobilienkauffrau starten Melina Braun (Landau) und Clara Urschbach (Dudenhofen). Den Jahrgang komplettieren Annette Kunz (Landau) und Isabel Helios (St. Martin). Sie werden auf ihrem zweijährigen Weg zum Fachabitur an der Fachoberschule Edenkoben im ersten Jahr schulbegleitend drei Tage in der Woche ein Praktikum bei der Bank absolvieren.

Erste Einblicke in die Unternehmensphilosophie der VR Bank Südpfalz sowie die vielfältigen Arbeitsbereiche und -abläufe im Haus erhielten die siebzehn Neuen in der Einführungswoche. Die Berufsstarter durchlaufen in ihrer Ausbildung viele unterschiedlichen Abteilungen und Filialen. Vom Kundenservice über die Beratung bis hin zu den internen Abteilungen, wie Kreditabteilung, Unternehmensservice oder Öffentlichkeitsarbeit. Die praktische Ausbildung wird begleitet durch Berufsschul- und innerbetrieblichen Unterricht. „Natürlich soll auch die Entwicklung und Förderung sozialer Kompetenzen ausgebildet werden“, so Ausbildungsleiterin Melanie Zimmermann. Deshalb werden die Auszubildenden gemeinsam mit ihren Betreuern im September ein spannendes Teamerlebniswochenende verbringen. Fernab des Bankenalltags ginge es darum sich besser kennen zu lernen und zu einer festen Einheit zusammen zu wachsen.

Ergänzt wird das Entwicklungsprogramm durch Projekte, die die Auszubildenden innerhalb der zweieinhalb bis dreijährigen Ausbildung vertrauensvoll übertragen bekommen. Beim aktuellen Projekt „Prozessoptimierung im Service“ betrachten die Auszubildenden Geschäftsabläufe in den Filialen und erstellen ein Handbuch, das Azubis den Einsatz in den verschiedenen Filialen vereinfachen soll. „Mit kreativen Ideen erarbeitet eine weitere Gruppe im Projekt „Ausbildungsmarketing“ Werbebotschaften, die jungen Menschen unsere Bank als außergewöhnlichen Ausbildungsbetrieb vorstellen“, berichtet die Ausbildungsleiterin. „Die neuen Auszubildenden dürfen gespannt sein, welche Herausforderung an sie gestellt wird.“

Das Ausbildungskonzept der VR Bank Südpfalz wurde 2011 vom TÜV Hessen als PREMIUM-Ausbildung zertifiziert. Die Personalentwicklung der Bank ist permanent darauf bedacht,  Prozesse zu verbessern oder neu zu entwickeln. Im Dezember 2014 wird eine Re-Zertifizierung durchgeführt.

„Das Motto „Erleben und etwas bewegen“ trifft auf unsere Ausbildung zu“, so der Vorstandsvorsitzende der VR Bank Südpfalz Christoph Ochs. „Die Entwicklung junger Menschen ist unser Schlüssel zur Zukunftssicherung“.

Die Bewerbungsphase für den Ausbildungsstart 2015 hat bereits begonnen. Interessenten erhalten alle wichtige Informationen unter www.vrbank-suedpfalz.de oder über die Seite der VR Bank-Auszubildenden www.vrstart.de.