500-Mitglieder-Marke überschritten

Südpfälzische Energiegenossenschaft begrüßt als 500. Mitglied ist die Stadt Germersheim

Die VR Energiegenossenschaft Südpfalz hat in nur drei Jahren die 500-Mitglieder-Marke überschritten. 500. Mitglied war die Stadt Germersheim. „Sie machten das Dutzend voll“, begrüßte Dieter Zeiß, Vorstandsvorsitzender der VR Energiegenossenschaft Südpfalz, den Germersheimer Bürgermeister Marcus Schaile zur Feierstunde, dessen Stadtverwaltung als zwölfte Kommune der südpfälzischen Genossenschaft beitrat. 499. Mitglied war Petra Mendel aus Rülzheim; als Mitglied Nummer 501 trat Gerlinde Rottmayer aus Annweiler bei. „Die Energiegenossenschaft bietet den Menschen und auch den Kommunen vor Ort die Möglichkeit, sich aktiv an der Energiewende zu beteiligen und davon zu partizipieren. Eine hervorragende Einrichtung“, lobte Schaile. Für die Stadt Germersheim sei es selbstverständlich gewesen, der Genossenschaft beizutreten.

Über 500 Mitglieder zählt die VR Energiegenossenschaft Südpfalz eG: Der Vorstandsvorsitzende Dieter Zeiß (rechts) und Vorstandsmitglied Raimund Schilling (links) begrüßen das 500. Mitglied die Stadt Germersheim, vertreten durch den Bürgermeister Marcus Schaile, und das 501. Mitglied Gerlinde Rottmayer in einer Feierstunde persönlich in der Genossenschaft. Das 499. Mitglied Petra Mendel konnte nicht an der Feierstunde teilnehmen.

Zeiß hob hervor, dass es für die Energiegenossenschaft besonders wichtig sei, die Investitionen in der Region vorzunehmen. „Lokale Energieversorgung durch erneuerbare Energien ist einfach überschaubarer, transparenter, unabhängiger und dadurch zu recht akzeptierter in der Bevölkerung“, so der Vorstandsvorsitzende.

So in Rülzheim, wo kürzlich trotz drastisch gesenkter Einspeisevergütung auf dem Multifunktionsgebäude der Gemeinde eine Bürgersolaranlage in Betrieb genommen wurde. „Dieses Projekt konnte realisiert werden, da die Vereinbarung mit der Gemeinde Rülzheim bei einer geringeren jährlichen Dachpacht auch eine Lösung des 10-prozentigen Eigenverbrauchs vorsieht", erläuterte Vorstandsmitglied Raimund Schilling. Ab 2. Dezember 2013 können Bürger der Verbandsgemeinde Rülzheim, die bereits Mitglied der VR Energiegenossenschaft Südpfalz sind oder dieser beitreten, sich mit 2.000 Euro zu einem Zinssatz von 2,75 Prozent an der Finanzierung beteiligen.

Weitere Investitionen in Photovoltaikanlagen seien bei der derzeitigen Einspeisevergütung nicht mehr wirtschaftlich. Deshalb läge der Fokus auf der Windenergie, so Zeiß. Als aktuelles Projekt nannte er den Windpark in Offenbach, der bis Mitte 2014 fertig gestellt sein soll. Dann werde sich die Energiegenossenschaft als Gesellschafter beteiligen und ihre Einlage über Bürgerbeteiligungen generieren. Auch allen anderen südpfälzischen Kommunen, die sich derzeit mit Windkraftanlagen beschäftigen, habe man die Möglichkeit der Bürgerbeteiligung über die VR Energiegenossenschaft Südpfalz angeboten, berichtete Zeiß.