VR Bank Südpfalz verleiht Geldpreise an Schulen für Internetprävention: Maria-Ward-Schule Landau und Realschule Plus Rülzheim gewinnen Hit-Mix-Party‘s

Rund 3.100 Schülerinnen und Schüler von 14 südpfälzischen Schulen haben sich am Wettbewerb „Mach dein Webitur“ der VR Bank Südpfalz beteiligt und auf der Internetseite www.vr-mysafe.de das „Webitur“ für das Modul „Soziale Netze“ abgelegt. Für jeden erfolgreichen „Webiturienten“ im Zeitraum vom 12. November bis 21. Dezember 2012 spendete die Genossenschaftsbank drei Euro in die Schulkasse. Insgesamt flossen 9550 Euro.

In einer Feierstunde überreichten die Vorstandsmitglieder der VR Bank Südpfalz Clifford Jordan (links) und Jürgen Büchler (Zweiter von links) Geldpreise und Partygutscheine an Vertreter der Richard-von-Weizsäcker-Realschule Germersheim, des Pamina Schulzentrums Herxheim, der Maria-Ward-Schule Landau, des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums Neustadt, der Integrierten Gesamtschule Rülzheim, der Realschule Plus Rülzheim und des Europa-Gymnasiums Wörth. Sie waren die erfolgreichsten Teilnehmer am Wettbewerb „Mach dein Webitur“.

Die Vorstandsmitglieder der VR Bank Südpfalz Clifford Jordan und Jürgen Büchler überreichten kürzlich den sechs engagiertesten Schulen ihre Geldpreise: Allen voran die Maria-Ward-Schule, die für ihre Beteiligung 1800 Euro erhielt. In der Landauer Mädchenschule sensibilisierten Medienscouts ihre Mitschülerinnen für das Thema und den Wettbewerb. 1450 Euro verdienten sich die Schülerinnen und Schüler der Richard-von-Weizsäcker-Realschule in Germersheim. Dort wurden vor allem Vertretungsstunden genutzt, um die Schüler auf das „Webitur“ vorzubereiten. „Wir stehen hinter der Aktion und wollen auch in den kommenden Jahren mitmachen“, so Sabine Klinker, Konrektorin der Schule. Auch am Europa-Gymnasium in Wörth herrschte rege Beteiligung 850 Euro spielte der Wettbewerb für die Schule ein. Das Gymnasium des Pamina Schulzentrums Herxheim (1400 Euro) und das Käthe-Kollwitz Gymnasium in Neustadt (1250 Euro) konnten durch Projekttage oder auch Methodentraining zahlreiche Teilnehmer für das „Webitur“ gewinnen. „Wir hätten nicht gedacht, dass es so ein toller Erfolg wird“, freute sich Studiendirektorin Jutta Kruppenbacher vom Kollwitz-Gymnasium. 300 Webitur-Prüfungen wurden an der Integrierten Gesamtschule in Rülzheim (900 Euro) abgelegt.


Dass die Schülerinnen der Maria-Ward-Schule im Internet sehr aktiv sind, zeigten sie auch bei der Vergabe des Sonderpreises. Außer durch ihre Webitur-Prüfungen hatten sie weitere Punkte per Abstimmung auf Facebook gesammelt und eine Hit-Mix-Party im Wert von 4.000 Euro gewonnen. Die zweite Hit-Mix Party ging an die Realschule Plus in Rülzheim, die sich in Relation zur Schülerzahl durch ihre erreichten Punkte besonders auszeichnete.


„Über die tolle Resonanz haben wir uns sehr gefreut“, so Jordan. „Sie zeigt, dass unsere Internetseite „VR-mysafe“ von den Schülerinnen und Schülern als Ratgeber zum Thema Internetsicherheit gerne genutzt wird.“ Jordan forderte die Lehrer auf, gerade neuen Klassen die Internetseite vorzustellen und mit ihnen das Webitur zu absolvieren. Denn nur eine angemessene Besucherfrequenz rechtfertige die kostenintensive Weiterführung dieser Informationsplattform.