Achtzehn neue Auszubildende bei der VR Bank Südpfalz

Ausbildungsjahr erstmals mit zwei Versicherungskaufleuten und einem Praktikanten der Fachoberschule

Neu bei der VR Bank Südpfalz: (obere Reihe von links) Felix Kissel, Sergen Aydin, Maximilian Kloiber, Anna-Lena Klein, Leo Kiefer, Marina Krell, Maximilian Müller, Anna-Lena Bauer, Toni Gerber, Lisa Zoller, Kevin Heid, Sven Klein (untere Reihe von links): Magdalena Worst, Ricarda Bohn, Marc Gaßner, Saskia Mendel, Julia Jochim (Auf dem Bild fehlen die beiden Auszubildenden zur Versicherungskauffrau. Sie starteten bei der R+V Versicherung in die kooperative Ausbildung.)

Anna-Lena Bauer (Herxheim), Ricarda Bohn (Siebeldingen), Marc Gaßner (Neustadt), Toni Gerber (Landau), Julia Jochim (Kandel), Leo Kiefer (Neustadt), Felix Kissel (Dahn), Anna-Lena Klein (Sie-beldingen), Sven Klein (Edenkoben), Maximilian Kloiber (Landau), Marina Krell (Wörth), Saskia Mendel (Rülzheim), Maximilian Müller (Klingenmünster), Magdalena Worst (Berg) und Lisa Zoller (Neuburg) haben gerade ihre Ausbildung zur/zum Bankkauffrau/-mann bei der VR Bank Südpfalz begonnen. Kevin Heid (Neupotz) absolviert ein duales Studium zum Bachelor of Arts an der Dualen Hochschule Karlsruhe. Michelle Frenzel (Berg) und Larissa Fuchs (Kandel) lernen Versicherungskauffrau, einen Ausbildungsberuf, den die VR Bank Südpfalz in Kooperation mit ihrem Verbundpartner der R+V Versicherung erstmals anbietet. Auf seinem zweijährigen Weg zum Fachabitur an der Fachoberschule Edenkoben absolviert Sergen Aydin (Maikammer) im ersten Jahr schulbegleitend drei Tage in der Woche ein Praktikum bei der Bank.

Vielfältigen Informationen zu Arbeitsbereichen und -abläufen in der Einführungswoche folgte der Sprung in das Berufsleben. „Eine spannende Zeit, die den Ernst des Lebens auch mit ausreichend Spaß verknüpft, steht unseren 19 Berufseinsteigern bevor“, so Melanie Zimmermann, Ausbildungsleiterin der Bank.

Neben dem theoretischen Wissen, dass die Auszubildenden in der Berufsschule erlangen, steht natürlich die Praxis im Vorder-grund. Der Kundenservice wird komplettiert durch die Einsätze in internen Abteilungen, wie der Kreditabteilung, dem Bereich Konto und Karte oder auch dem Unternehmensservice. Natürlich soll auch die Entwicklung und Förderung sozialer Kompetenzen ausgebildet werden. Deshalb werden die Auszubildenden gemeinsam mit ihren Betreuern im September ein spannendes Teamerlebniswochenende verbringen, berichtet Zimmermann. Fernab des Bankenalltags ginge es darum sich besser kennen zu lernen und zu einer festen Einheit zusammen zu wachsen. Ergänzt wird das Entwicklungsprogramm durch Projekte, die die Auszubildenden innerhalb der zweieinhalb bis dreijährigen Ausbildung vertrauensvoll übertragen bekommen, wie bei bisherigen Jahrgängen die Durchführung einer „Nacht der Bewerber“ oder die Einrichtung eines Facebookauftritts.

„In unserem Haus kann jeder Großes erreichen. Wir sind gespannt auf die Entwicklung jedes Einzelnen und wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg bei Ihrer Ausbildung“, begrüßte der Vorstandsvorsitzende der VR Bank Südpfalz Christoph Ochs den neuen Ausbildungsjahrgang. „Sie sollen unsere hohen Qualitätsstandards langfristig sichern“.