LANDAU: Die VR Bank Südpfalz unterstützt die Anschaffung eines mobilen Defibrillators für den Fußballkreis Südpfalz mit einer Spende von 1.000 €.

"Wir haben im vergangenen Jahr die Sportvereine der Region mit über 80.000 € unterstützt. Bei dieser Anfrage geht es um Menschenleben, da mussten wir nicht zwei Mal überlegen", so Jürgen Büchler, Mitglied des Vorstandes der VR Bank Südpfalz eG.

Jürgen Büchler, Vorstandsmitglied der VR Bank Südpfalz (Zweiter von rechts), überreicht den Scheck an die Verantwortlichen des Fußballkreises Südpfalz (v.l.n.r.): Karl Schlimmer (Vorsitzender des Fußballkreises Südpfalz), Dieter Bäcker (stellv. Vorsitzender des Fußballkreises Südpfalz) und Benjamin Hoffmann (Vorsitzender des Fördervereins Südpfälzer Schiris)

Anlass der vom stellvertretenden Kreisvorsitzenden Dieter Bäcker (Essingen) initiierten Aktion waren mehrere Unglücksfälle durch Herzstillstand während Fußballspielen, die teilweise tödlich endeten. "Das Gerät wird zentral gelagert und kann von allen Vereinen des Kreises für Turniere oder Veranstaltungen angefordert werden", so Kreisvorsitzender Karl Schlimmer (Klingenmünster). Benjamin Hoffmann (Billigheim-Ingenheim) als Präsident des "Fördervereins Südpfälzer Schiris" betonte, dass alle Schiedsrichter des Kreises im Umgang mit dem Gerät vom Deutschen Roten Kreuz geschult wurden. Der Defibrillator kostet insgesamt 1.500 €, die Differenz wird von Mitgliedern des Kreisausschusses beigesteuert.
kebe