VR Bank Südpfalz ehrt vier Mitarbeiter für langjährige Betriebszugehörigkeit – Wertermittler Richard Frey in Altersteilzeit verabschiedet

Das Vorstandsmitglied der VR Bank Südpfalz Jürgen Büchler ehrte in einer Feierstunde Birgit Hensel (Sachbearbeiterin Zahlungsverkehr) für ihre 40-jährige Betriebszugehörigkeit. Andreas Martin (Filialbereichsleiter Berg), Isolde Schwamm (Serviceberaterin St. Martin) und Doris Renner (Sachbearbeiterin Qualitätssicherung Aktiv) wurden für 25 Jahre bei der VR Bank Südpfalz und ihren Vorgängerinstituten ausgezeichnet. Für Richard Frey, der im letzten Jahr sein 40-jähriges Dienstjubiläum feierte, begann am 1. April die Freistellungsphase der Altersteilzeit.

Vorstandsmitglied Jürgen Büchler (links) und Betriebsratsvorsitzender Klaus Dönig (Dritter von links) gratulieren (von links) Doris Renner, Birgit Hensel, Andreas Martin und Isolde Schwamm zu ihrem Dienstjubiläum. Für Richard Frey (rechts) begann am 1. April die passive Phase der Altersteilzeit.

„Eine Bank lebt von ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern“, so Büchler. „Sie alle haben zu der erfolgreichen 150-jährigen Geschichte unseres Hauses beigetragen“. Er dankte Frey und den Jubilaren im Namen des Vorstandes für das Geleistete.

 

Frey absolvierte seine Banklehre bei der damaligen Gebietsraiffeisenbank Rülzheim. Nach seiner Ausbildung arbeitete er in der Filiale Bellheim, in welcher er 1981 vom Markt in die Kreditsachbearbeitung wechselte. Anfangs in Bellheim, danach in Rülzheim und zuletzt in Landau blieb Frey in diesem Bereich tätig. 2002 nahm er die neue Herausforderung als Wertermittler von Immobilien an. Dieses Amt hat er bis zu seinem Ausscheiden begleitet. Büchler, der einige Jahre Freys direkter Vorgesetzter war, nannte ihn eine wichtige und feste Größe, auf die man sich immer verlassen konnte.

 

Birgit Hensel kam als Quereinsteigerin zur Volksbank-Raiffeisenbank eG Edenkoben-Maikammer. Ihr Berufsleben hatte viele Facetten: sie arbeitete in verschiedenen Abteilungen sowie auch am Markt, insbesondere in der Filiale Maikammer. Büchler hob besonders hervor, dass Hensel sich nach 13 Berufsjahren entschloss, ihre Bankausbildung zu absolvieren. Seit der Fusion mit der VR Bank Südpfalz im Jahr 2002 ist Hensel im Zahlungsverkehr tätig.

 

Andreas Martin lernte bei der Südpfälzer Volksbank und Raiffeisenbank Landau und wechselte 1988 zur Gebiets-Raiffeisenbank Rülzheim. Büchler hob hervor, dass Martin ausschließlich am Markt tätig war. Er leitete Filialen in Sondernheim, Scheibenhardt, Neuburg und ist seit 2011 als Filialbereichsleiter in Berg tätig.

 

Isolde Schwamm ist ebenfalls seit 25 Jahren im Kundenservice aktiv. Schwamm wechselte von der Sparkasse als Privatkundenberaterin in die VR Bank-Filiale in Rhodt. Dort war sie über 12 Jahre tätig, bevor Sie über die Filialbereiche Albersweiler, Landau und Edenkoben im Jahr 2012 nach St. Martin kam.

 

Doris Renner sammelte Erfahrungen bei verschiedenen Banken, bevor sie 1988 zur Raiffeisenbank Oberhaardt-Gäu wechselte. Nach neun Jahren als Filialleiterin in Böbingen verstärkte sie als Sachbearbeiterin die Kreditabteilung, in der Renner bis heute tätig ist.

 

Vorstandsmitglied Büchler sah die langjährige Treue nicht als Selbstverständnis an und wertete es als sehr positiv für eine Bank, solche Mitarbeiter, mit all ihrem Erfahrungsschatz, in ihren Reihen zu haben. „Wir sind sehr froh, dass Sie so viele Jahre für uns gearbeitet haben und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit“, so Büchler zu den Jubilaren. Frey wünschte er viel Freude in der passiven Phase der Altersteilzeit. Betriebsratsvorsitzender Klaus Dönig schloss sich dem Dank des Vorstandes an; er wünschte allen Gesundheit als Basis für ein gutes Berufs- und Privatleben.