VR Bank-Azubis spenden Erlös aus der Nacht der Bewerber an die Südpfalzwerkstatt

Die Auszubildenden der VR Bank Südpfalz Maximiliane Moster und Christina Bassek überreichen gemeinsam mit Ausbildungsleiterin Melanie Zimmermann und Vorstandsmitglied Clifford Jordan (links) einen symbolischen Scheck über 500 Euro an den Geschäftsführer der Südpfalzwerkstatt gGmbH Helmut Heller.

500 Euro überreichten Christina Bassek und Maximiliane Moster, stellvertretend für ihren Ausbildungsjahrgang 2011 bei der VR Bank Südpfalz, an den Geschäftsführer der Südpfalzwerkstatt in Offenbach Helmut Heller. Den Erlös erzielten die Azubis aus der 1. Nacht der Bewerber der Bank im Juni dieses Jahres aus dem Verkauf von Speisen und Getränken. Heller, der die Ausbildungsplatzmesse selbst besuchte, lobte die jungen Menschen für die hervorragende Organisation der Veranstaltung und bedankte sich für die Spende. „Mit diesem Geld ermöglichen Sie behinderten Menschen, an einer Sommerferienfreizeit teilzunehmen“, so Heller. Das Vorstandsmitglied der Bank Clifford Jordan zeigte sich sehr erfreut über die erfolgreiche Premiere der Bewerbernacht: „Unsere Auszubildende haben eigenverantwortlich Außergewöhnliches geleistet.“ Jordan hob hervor, dass für Firmenkunden der Bank eine hervorragende Plattform geschaffen wurde, sich jungen Menschen zu präsentieren. Gleichermaßen potentiellen Bewerbern eine angenehme Atmosphäre, sich über Ausbildungsplätze in der Region zu informieren. „Und nicht zuletzt einen Erlös erzielt, den wir heute an Sie überreichen dürfen“, so Jordan zu Heller. Projektleiterin Christina Bassek sprach von einer  echten Herausforderung für ihre Projektgruppe: „Uns wurde großes Vertrauen entgegenbracht. Wir sind stolz darauf, dass wir dieses Vertrauen rechtfertigen konnten.“ Ausbildungsleiterin Melanie Zimmermann berichtete, dass die Ausbildungsjahrgänge immer mit ihren Projektarbeiten wachsen und erinnerte an die Projekte „Facebookauftritt“ und „Ahnentafel“.
Als kleines Dankeschön überreichte Heller eine Vorstellungs-DVD seiner Einrichtung und lud den Ausbildungsjahrgang und Jordan ein zu einer Führung durch die Südpfalzwerkstatt, was freudig angenommen wurde.