Tobias Kuhn

Firmenkundenberater im Raum Kandel

An dieser Stelle lernen Sie jeden Monat einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin unserer Bank kennen. Eine der 480 Personen, die dafür sorgen, dass die VR Bank Südpfalz jeden Tag ein bisschen besser wird. Diesen Monat stellen wir Ihnen Tobias Kuhn, Firmenkundenberater im Raum Kandel, näher vor. Wir haben ihn in unserer Regionaldirektion in Kandel besucht. Hier gab er uns gern Auskunft zu allem "was ihn antreibt". 


Persönliche Antriebe:

"Meine Kunden bestmöglich beraten"
"Sportlicher Erfolg"
"Finanzielle Unabhängigkeit"

10 Fragen an Tobias Kuhn

1. Was bedeutet Ihnen Ihre Arbeit und was möchten Sie damit erreichen?
Qualität bei allem was wir tun – für die VR Bank Südpfalz seit vielen Jahren ein zentrales Leitbild, was sich auch im Charakter meiner Person widerspiegelt. Gemeinsam mit unseren Firmenkunden Projekte planen und sehen, wie diese langsam Gestalt annehmen, bereitet mir viel Freude in meiner täglichen Arbeit. Die Erarbeitung von individuellen und spezifischen Lösungskonzepten ist dabei ein Hauptbestandteil meiner Arbeit. Mein Ziel ist es, unseren Kunden eine faire und kompetente Beratung zu bieten und als Ansprechpartner auf Augenhöhe zu agieren.

2. Was gefällt Ihnen an der VR Bank Südpfalz besonders?
Besonders faszinierend finde ich die Verbindung zwischen Tradition und Moderne. Wir sind stolz auf die Werte für die wir seit über 150 Jahren stehen. Gleichzeitig sind wir als Unternehmen sehr innovativ. Wir nutzen das Fundament der Vergangenheit, um unsere Zukunft aktiv zu gestalten. Wichtig finde ich auch die regionale Verbundenheit unseres Hauses mit der Region in der wir leben und arbeiten.

3. Wenn Sie nicht bei uns tätig wären, wo dann und als was?

In jüngeren Jahren war ich sehr erfolgreich im Hammerwurf (Leichtathletik). Damals war mein Plan, in der Sportkompanie der Polizei oder Bundeswehr Fuß zu fassen, um Profisport betreiben zu können. Durch mehrere Verletzungen war ich leider gezwungen mein Ziel aufzugeben. So habe ich mich entschieden, eine Ausbildung bei der VR Bank Südpfalz zu beginnen.

4. Meer oder Berge?

Da ich aufgrund meiner sportlichen Vergangenheit nie wirklich viel Zeit für Urlaub hatte, steht beides noch auf meiner To-Do-Liste.

5. Womit schaffen Sie gerne einen Ausgleich, um sich im Alltag zu erholen?

Definitiv beim Sport! In den letzten Jahren habe ich intensiv Gardetanz betrieben. Aber nach über zwanzig Jahren Hochleistungssport trete ich seit dem letzten Jahr etwas kürzer. Für Sport bin ich natürlich immer noch jederzeit zu haben: Schwimmen, Rad fahren, ein wenig Leichtathletik, Krafttraining….

6. Beschreiben Sie sich in drei Worten:

Sportlich, engagiert und loyal.

7. Was darf nie in Ihrem Kühlschrank fehlen?

Prinzipiell gibt es nichts spezielles – Hauptsache er ist nie leer und ich stoße beim Stöbern auf etwas Passendes.

8. Welche Träume möchten Sie sich im Ruhestand erfüllen?
Wenn es finanziell und gesundheitlich passt eine ausgedehnte Weltreise.

9. Die Pfalz ist für Sie...?

Meine Familie und Heimat.

10. Welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

Meine Freundin, unsere Tauchausrüstung, viele Süßigkeiten.