Sigrid Götz

Serviceberaterin Germersheim

An dieser Stelle lernen Sie jeden Monat einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin unserer Bank kennen. Eine der 480 Personen, die dafür sorgen, dass die VR Bank Südpfalz jeden Tag ein bisschen besser wird.

Diesen Monat stellen wir Ihnen Sigrid Götz, Serviceberaterin, vor. Wir haben sie in unserer Regionaldirektion in Germersheim besucht. Hier gab sie uns gern Auskunft zu allem "was sie antreibt".

"Täglich neu die Herausforderung anzunehmen, Kunden weiterzuhelfen."
"Freiheit zu erleben, beim Rudern auf dem Rhein und zu Hause in meinem Garten."
"Neugierde auf jeden neuen Tag und die Arbeit in einem netten Team."

10 Fragen an Sigrid Götz

1. Was bedeutet Ihnen Ihre Arbeit und was möchten Sie damit erreichen?
Am 1. August 2015 konnte ich auf 45 Arbeitsjahre bei der VR Bank Südpfalz zurück blicken. Ich denke daran kann man erkennen, dass mir meine Arbeit sehr viel bedeutet und ich Freude daran habe. Als Serviceberaterin bin ich erste Ansprechpartnerin für unsere Kunden. Es ist sehr wichtig für mich, ihnen kompetent und zuverlässig Unterstützung bei den finanziellen Angelegenheiten zu bieten und ihr Vertrauen zu rechtfertigen.

2. Was gefällt Ihnen an der VR Bank Südpfalz besonders?
Die Unterstützung, die ich bei Fragen und Problemen rund um die Kunden durch meine Vorgesetzten erhalte, ist für mich besonders wichtig. Ich finde es auch sehr schön, in einem guten Team zu arbeiten und das Vertrauen der Kunden zu genießen. Bei uns steht der Kunde als Mensch im Vordergrund – er ist nicht nur eine Zahl.

3. Wenn Sie nicht bei uns tätig wären, wo dann und als was?
Da ich sehr gerne reise, könnte ich mir auch vorstellen in einem Reisebüro zu arbeiten.

4. Womit schaffen Sie gerne einen Ausgleich, um sich im Alltag zu erholen?
Da gibt es für mich verschiedene Möglichkeiten: Im Sommer ist das Rudern auf dem Rhein und Altrhein eine perfekte Erholung für mich. Auf dem Wasser ist es ruhig, man hört nur das plätschern der Wellen und in den Altrheinarmen das Vogelgezwitscher. Auch die Gartenarbeit, Radtouren mit meinem Mann, Lesen und Malen ist für mich ein wichtiger Ausgleich zum Alltag.

5. Welche Träume möchten Sie sich im Ruhestand erfüllen?
Bei mir ist der Ruhestand nicht mehr fern und ich freue mich darauf, längere Zeit bei meiner Tochter und ihrer Familie im sonnigen Kalifornien verbringen zu können.

6. Beschreiben Sie sich in drei Worten:
hilfsbereit, positiv denkend, ungeduldig

7.  Hier können Sie drei Bücher loben:
Die Säulen der Erde von Ken Follett
Kathedrale des Meeres von Ildefonso Falcones
Das Geheimnis des Kalligraphen von Rafik Schami

8. Ohne welche Erfindung könnten Sie nicht mehr auskommen?
Mein Auto und meine Kaffeemaschine

9. Welche Musik begleitet Sie immer wieder aufs Neue?
Meine Lieblingsmusik passt zu meinem Alter: Ich höre immer noch sehr gerne Beatles, Rolling Stones und Santana.

10. Welches "geflügelte Wort" begleitet Sie? (Oder: Wie lautet Ihr Lebensmotto?)
Denke nicht so oft an das, was dir fehlt, sondern an das was du hast.