Sebastian Moch

Filialbereichsleiter Hochstadt

An dieser Stelle lernen Sie jeden Monat einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin unserer Bank kennen. Eine der 480 Personen, die dafür sorgen, dass die VR Bank Südpfalz jeden Tag ein bisschen besser wird.

Diesen Monat stellen wir Ihnen Sebastian Moch vor. Wir haben ihn in unserer Filiale in Hochstadt besucht. Hier gab er uns gern Auskunft zu allem "was ihn antreibt":

"Das Leben mit Freunden und Familie in vollen Zügen genießen."
"Meiner Mannschaft als Trainer zum Sieg verhelfen."
"Die beste Vorsorgeberatung der Südpfalz bieten."

Elf Fragen an Sebastian Moch

1. Was bedeutet Ihnen Ihre Arbeit und was möchten Sie damit erreichen?
Meine Arbeit bedeutet mir natürlich viel, da ich einen Großteil meines Lebens am Arbeitsplatz verbringe. Umso wichtiger ist es mir, einen guten Job zu machen. Mir geht es vor allem darum, dass von den Kunden entgegengebrachte Vertrauen zu rechtfertigen und ihnen auf Augenhöhe zu begegnen. Und zwar genau so, wie wir es uns als Bank auf die Fahne geschrieben haben: offen, fair und immer mit individuellen, auf den Kunden zugeschnittenen, Lösungen. Ich möchte erreichen, dass meine Kunden immer gerne zu mir kommen und ihnen als erster Ansprechpartner vor Ort mit Rat und Tat zur Seite stehen.

2. Was gefällt Ihnen an der VR Bank Südpfalz am besten?
Mir gefällt vor allem die Nähe zum Kunden und die Präsenz vor Ort, mit der wir nach wie vor das Alleinstellungsmerkmal schlechthin auf unserer Seite haben. Unsere Leistung endet nicht nach dem Beratungsgespräch: Wir zeigen Präsenz bei Veranstaltungen im Ort, sind Sponsor für eine Vielzahl von Vereinen und unterstützen somit viele Aktivitäten, die nichts mit dem klassischen Bankgeschäft zu tun haben.  In meiner Rolle als Filialbereichsleiter macht es mir viel Spaß, auch außerhalb der Bank mit meinen Kunden in Kontakt zu treten; sie bei ihren Veranstaltungen und Aktivitäten zu besuchen und zu unterstützen. Ebenso wichtig: Teamarbeit. Der Teamgedanke wird bei uns täglich gelebt, was im Endeffekt auch unseren Kunden zu Gute kommt.

3. Womit schaffen Sie gerne einen Ausgleich, um sich im Alltag zu erholen?
Ganz klar durch den Fußball. Seit ich denken kann, zieht es mich mehrmals die Woche auf den Sportplatz, wo ich mich mit meinem Team auf dem Rasen auspowern kann und sowohl auf als auch neben dem Platz viel Spaß habe. An trainingsfreien Tagen ist es für mich aber auch Erholung pur, bei einem guten Film oder einer spannenden Championsleague-Konferenz einfach mal einen Abend auf der Couch zu verbringen und zu relaxen.

4. Beschreiben Sie sich in drei Worten!
Spontan, begeisterungsfähig, ungeduldig

5. Welche Träume möchten Sie sich im Ruhestand erfüllen?
Momentan versuche ich, durch Reisen an viele unterschiedliche Orte, so viel wie möglich von der Welt zu erkunden – sei es durch Städtetripps oder Kreuzfahrten. Mein Traum ist es, im Alter bei guter Gesundheit noch viele Flecken unserer Erde zu sehen und viel Neues und Spannendes zu erleben.

6. Wie lautet Ihr Lebensmotto?
„Stirb mit Erinnerungen, nicht mit Träumen“

7. Was darf nie in Ihrem Kühlschrank fehlen?
Kühle Getränke.

8. Meer oder Berge?
Beides – Relaxen am Strand oder Vollgas auf Skiern.
Jahreszeitunabhängig und egal in welcher Liga: Der Betzenberg in Kaiserslautern.

9. Welche Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?
Meine Freundin, meinen Skyreceiver mit lebenslangem Bundesliga-Abo und einen sich jederzeit selbst auffüllenden Kühlschrank.

10. Wenn Sie einen Tag mit einer bekannten Persönlichkeit verbringen dürften, welche wäre dies und warum?
Adam Sandler – einfach um zu sehen, ob er im wahren Leben genauso locker, witzig und schlagfertig ist, wie er es in vielen seiner Filmen zeigt. Es ist Entspannung pur, mit meiner Freundin bei einem guten Glas Wein vorm Fernseher zu sitzen und sich zu amüsieren und herzhaft zu lachen.

11. Was treibt Sie an, bei Facebook zu sein?
Die Neuigkeiten aus aller Welt bzw. aus dem Leben meiner Freunde zu lesen, die Urlaubsbilder anderer zu sehen, um neue Inspirationen für die nächste Reise zu erhalten, oder einfach bei lustigen Videos laut loszulachen sowie die neuesten Fangesänge aus der großen, weiten Fußballwelt zu bestaunen.