Wolfgang Lembach

Personalentwicklung

An dieser Stelle lernen Sie jeden Monat einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin unserer Bank kennen. Eine der rund 500 Personen, die dafür sorgen, dass die VR Bank Südpfalz jeden Tag ein bisschen besser wird.

Diesen Monat stellen wir Ihnen Wolfgang Lembach vor. Wir haben ihn in der Hauptstelle in Landau besucht. Hier gab er uns gerne Auskunft zu allem "was ihn antreibt". 

Persönliche Antriebe:

"Einen Beitrag zu leisten zum Erfolg der VR Bank Südpfalz."
"Ein schöner, erlebnisreicher Tag mit meiner Familie."
"Zeit für meine Hobbys: Fotografieren, VfB, Reisen, Sauna, Musicals,..."

10 Fragen an Wolfgang Lembach

1. Was bedeutet Ihnen Ihre Arbeit und was möchten Sie damit erreichen?
Ich kann bei der VR Bank Südpfalz – wie in meinen Antreibern erwähnt – einen Beitrag zum Erfolg leisten, kann mich aktiv beteiligen. Von daher bedeutet mir meine Arbeit sehr viel. In erster Linie geht es darum Rahmenbedingungen zu schaffen, die es unseren Mitarbeitern ermöglichen, ihre Kompetenzen zu entfalten und weiter zu entwickeln.
 

2. Was gefällt Ihnen an der VR Bank Südpfalz besonders?
Ich schätze meine Bank als innovativen Arbeitgeber, bei dem man sich einbringen und viel erreichen kann. Es macht Spaß hier zu arbeiten. Und es gibt viele tolle Benefits für uns Mitarbeiter wie z.B. ein Lebensarbeitszeitkonto, Kooperation Fitnessstudio und Zuschüsse zur privaten Weiterbildung.

3. Bei unserem Jubiläumstheater in der Landauer Festhalle wirkten Sie mit als Pfarrer und Standesbeamter. Wären das auch im realen Leben alternative Berufe für Sie?
(lacht) Nein, das war ein ganz tolles Erlebnis und ich bin auch gläubig, aber beruflich würde mich das nicht erfüllen. Interessant finde ich da eher die Bereiche Fotografie und Reisen, aber das kann man ja auch als Hobby ausleben.

4. Beschreiben Sie sich in drei Worten
Strukturiert, optimistisch, fußballverrückt.

5. Wie wird eigentlich ein Pfälzer leidenschaftlicher VfB-Stuttgart Fan?
Hansi Müller war in meiner Jugend mein erstes Idol und der spielte beim VfB Stuttgart. Seit einem Jahr bin ich nun sogar Vereinsmitglied.

6. Sie mögen Musik. Was war Ihre erste CD und was hören Sie generell am liebsten?
Meine erste CD war eine Single (früher: kleine Langspielplatte) und zwar „Buenos Dias Argentina“ von Udo Jürgens und der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Heute höre ich bevorzugt rockige Musik wie U2, AC/DC oder Guns N´Roses, aber auch Sarah Connor, Rosenstolz oder P!nk.

7. Musicals haben Sie auch schon einige besucht. Welches empfehlen Sie weiter?
Meine klare Nummer Eins ist „Tanz der Vampire“, das habe ich mir schon mindestens viermal angeschaut. Tolle Musik, tolles Bühnenbild, klasse Show – jederzeit gerne wieder!

8. Was war das Verrückteste, was Sie je getan haben?
Ich glaube das steht mir erst noch bevor: Ich habe mir eine Karte gekauft für das Wacken Open Air 2018.

9. Schenken Sie uns eine Lebensweisheit?
…da hätte ich zwei:
„Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.“ Und „Niemand hasst von Geburt an jemanden aufgrund seiner Hautfarbe, seiner Herkunft oder seiner Religion.“

10. Was treibt Sie an, bei Facebook zu sein?
Facebook ist für mich eine gute Möglichkeit mit Freunden und Bekannten in Kontakt zu bleiben und auch ein Stück an deren Leben teilzuhaben. Gerne nutze ich Facebook um mich über Neuigkeiten von interessante Unternehmen / Institutionen / Vereinen zu informieren.