Andrea Zakner

Mitarbeiterin QCP - Kundenverwaltung

An dieser Stelle lernen Sie jeden Monat einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin unserer Bank kennen. Eine der 480 Personen, die dafür sorgen, dass die VR Bank Südpfalz jeden Tag ein bisschen besser wird. Diesen Monat stellen wir Ihnen Andrea Zakner, Mitarbeiterin QCP, Kundenverwaltung, vor. Wir haben sie in unserem Neubau in Landau besucht. Hier gab sie uns gern Auskunft zu allem "was sie antreibt". 

Persönliche Antriebe:

"Meine Familie."
"Mindestens ein Mal im Jahr in New York zu sein."
"In einem tollen Team zu arbeiten."

10 Fragen an Andrea Zakner

1. Was bedeutet Ihnen Ihre Arbeit und was möchten Sie damit erreichen?
Meine Arbeit bei der VR Bank Südpfalz bedeutet mir sehr viel und macht mir auch nach 35 Jahren noch immer viel Spaß. Als Sachbearbeiterin im Qualitätscenter Passiv bin ich Ansprechpartnerin für unsere Kunden- und Serviceberater, wenn es um besonders knifflige Fragen geht. Gerade bei den in unserer Abteilung angesiedelten Fachthemen wie Nachlassabwicklung und Pfändungsbearbeitung, sowie beim Thema Steuern, wo wir immer wieder gesetzliche Vorgaben umsetzen müssen, kommt dies öfters vor. Es ist mir wichtig, eine qualifizierte, aber auch kundenorientierte Unterstützung zu bieten.

 

2. Was gefällt Ihnen an der VR Bank Südpfalz besonders?
Die VR Bank Südpfalz ist eine Bank mit langjähriger Tradition, ist hier in der Region tief verwurzelt. Und sie geht mit innovativen Ideen immer wieder neue Wege. Man fühlt sich als Mitarbeiter „gut aufgehoben“.

 

3. Wenn Sie nicht bei uns tätig wären, wo dann und als was?
Sicher hätte ich in irgendeiner Form mit Reisen zu tun. Vielleicht wäre ich Besitzerin eines kleinen, aber feinen Hotels.

 

4. Wohin zieht es Sie am liebsten in der Urlaubszeit?
Wie man schon an meinen Antreibern sehen kann, bin ich ein absoluter New York-Fan. Als ich 2006 zum ersten Mal dort war, hat mich diese Stadt sofort fasziniert. Seitdem versuche ich, ein Mal im Jahr dort zu sein. Was auch fast immer klappt… 😊 Ich bin aber auch für andere Urlaubsziele zu haben. Letztes Jahr war ich mit meiner Tochter mit dem Auto in Schottland unterwegs. Das Land und die Menschen dort haben mich total begeistert.

 

5. Beschreiben Sie sich in drei Worten:
Ehrlich, zuverlässig, humorvoll. Darf ich noch ein viertes hinzufügen? Ungeduldig.

 

6. Mit wem würden Sie gerne mal zu Abend essen?
Barack Obama. In der Hoffnung, dass mein Englisch ausreicht, um mich einigermaßen mit ihm unterhalten zu können.

 

7. Die Pfalz ist für Sie….?
Ein wunderschönes Fleckchen Erde und glücklicherweise auch meine Heimat.

 

8. Was darf nie in Ihrem Kühlschrank fehlen?
Eine gute Flasche Wein!

 

9. Ohne welche Erfindung könnten Sie nicht mehr auskommen?
Mein Auto und mein Smartphone! 😊

 

10. Wie lautet Ihr Lebensmotto?
Lass Dich nicht unterkriegen. Sei frech, wild und wunderbar. (Astrid Lindgren)