Andrea Sarther

Filialleiterin Neupotz und Rheinzabern

An dieser Stelle lernen Sie jeden Monat einen Mitarbeiter oder eine Mitarbeiterin unserer Bank kennen. Eine der 480 Personen, die dafür sorgen, dass die VR Bank Südpfalz jeden Tag ein bisschen besser wird.

Diesen Monat stellen wir Ihnen Andrea Sarther, Filialleiterin in Neupotz vor. Wir haben Sie an Ihrem Arbeitsplatz in Neupotz besucht. Hier gab sie uns gern Auskunft zu allem „was sie antreibt".

"Eine glückliche Familie.                                                            
"In allem das Positive erkennen."                                                                                                
"Die beste Vorsorgeberatung der Südpfalz bieten."

                       

Zehn Fragen an Andrea Sarther:

1. Was bedeutet Ihnen Ihre Arbeit und was möchten Sie damit erreichen?

Meine Tätigkeit bei der VR Bank bedeutet mir sehr viel, wohl wissend, dass Arbeit nicht alles ist! Mein Beruf als Filialleiterin in Neupotz macht mir sehr großen Spaß. Ich lerne jeden Tag viele verschiedene Menschen kennen und freue mich sehr darüber, wenn ich meinen Kunden bei der finanziellen Weichenstellung, auch zu Vorsorgethemen, helfen kann.

Gerade bei Frauen möchte ich erreichen, dass sie mehr Informationen zu wichtigen Themen wie Altersvorsorge, Hinterbliebenenabsicherung, Berufsunfähigkeit und Pflege erhalten. Deshalb freue ich mehr sehr auf den Frauenabend am 24.09.13 um 18.00 Uhr in der Polderscheune in Neupotz. An diesem Abend werde ich zusammen mit meiner Kollegin Katja Keppel zu unserem Motto "Lebenslang genießen" viele Informationen zur Verfügung stellen und auch zeigen, wie leicht es auch für eine Frau, die z.B. in Teilzeit arbeitet, sein kann, sich ganz individuell mit unserem VR Vorsorgegutachten, Existenzrisiken abzusichern.

Schon über 50 Frauen aus Neupotz, Leimersheim, Kuhardt, Hördt, Jockgrim und Rülzheim haben zugesagt. Vertrauen, Ehrlichkeit und Offenheit sind mir in meinen Beratungsgesprächen sehr, sehr wichtig. Es gibt für mich beruflich nichts Schöneres, als von meinen Kunden zu hören, dass sie mir vertrauen und wissen, dass sie gut bei mir aufgehoben sind.

2. Was gefällt Ihnen an der VR Bank Südpfalz besonders?
Ich finde es toll, wie bei der VR Bank Talente gefördert werden und man sich mit Unterstützung der Führungskräfte weiterentwickeln kann. Das kann ich aus vollster Überzeugung und Erfahrung sagen. Auch das Teamgefühl unter den Kollegen ist sehr gut. Man kann bei Kollegen/innen um Rat fragen und bekommt Hilfe. Auch dass ich als Filialleiterin in Neupotz lokal viel bewegen kann, z.B. Projekte der einzelnen Vereine unterstützen, finde ich sehr motivierend.

3. Wenn Sie nicht bei uns tätig wären, wo dann und als was?

Ich bin genau da, wo ich sein will! Meine jetzige Tätigkeit ist genau das, was ich schon immer machen wollte. Da ich in der Vergangenheit bereits 2 Berufe in anderen Bereichen ausgeübt habe, kann ich das sehr genau einschätzen. Hier kann ich meine Stärken für die Kunden einbringen und für mich selbst einiges an Erfahrungen gewinnen.

4. Beschreiben Sie sich bitte mit 3 Worten:
positiv denken, direkt und einfühlsam

5. Jeder benötigt ab und zu eine Auszeit. Wobei können Sie sich am besten entspannen oder aktiv Kraft tanken?

  • Ich bin eine absolute Leseratte, schon immer gewesen! In jeder freien Minute verschlinge ich Bücher. Besonders gerne lese ich Bücher über das Mittelalter, aber auch gruselige Stephen King-Romane, Liebesromane und Krimis. Mein Mann hat mir letztes Jahr zu meinem Geburtstag einen Kindle gekauft, um der Bücherflut in unserem Haus Herr zu werden. Vor allem bei Urlaubsreisen mit dem Flugzeug war es oft dramatisch, da wir wegen meiner Bücher Übergepäck hatten bzw. etwas anderes daheim bleiben mußte!
  • Nach einem stressigen Tag tanke ich auch Ruhe und Kraft mit meinen Entspannungs- und Heiltechniken z.B. Reiki. Diese haben einen festen Platz in meinem Alltag eingenommen.
  • Beim Wandern in den Bergen mit meinem Mann komme ich ebenfalls zur Ruhe. Es ist schön, die majetätischen Berge anzuschauen und die Natur wahrzunehmen.

6. Welche Träume möchten Sie sich im Ruhestand erfüllen?

Mein Mann und ich haben beschlossen, uns nächstes Jahr einen Wohnwagen zuzulegen und damit öfters spontane Reisen zu unternehmen. Im Ruhestand kann man dann natürlich alle Länder bereisen, die man möchte! Darauf freue ich mich sehr!

7. Welche drei Filme begeistern Sie bis heute?

Chevy Chase: Schöne Bescherung
Mel Gibson: Braveheart
Tom Hanks: Green Mile

8. Ohne welche Erfindung könnten Sie nicht mehr auskommen?

Telefon, Kaffeemaschine, Auto, elektrische Zahnbürste und vor allem nicht ohne den Fön. Bei meiner Kurzhaarfrisur könnte ich morgens ohne Fön unmöglich aus dem Haus!

9. Welche Musik begeistert Sie immer wieder aufs Neue?

Vor allem die Musik aus den 80er. Das war meine wilde Zeit! Die Musik von Rea Garvey und vor allem auch klassische Musik, von den Tenören Il Divo bis zu den Symphonien der großen Meister. Beim Hören kann ich auch wunderbar entspannen!

10. Der schönste Tag in Ihrem Leben war?
Da gibt es mehrere. Meine Hochzeit und vor allem die Geburt unserer Tochter Isabelle. Auch unseren Malediven-Urlaub vor 5 Jahren werde ich nie vergessen!