Förderprogramm "Kita 2.0"

Wir fördern gemeinsam mit der Kinderhilfsinitiative KIGGI 70 Kindertagesstätten und Kindergärten mit dem Förderprogramm „Kita 2.0“.

Schon zwei Tage vor Ablauf der Anmeldefrist wurde die 50 Kita-Marke geknackt und die Einrichtungen, die im Kindergartenjahr 2016/2017 beim Förderprogramm „Kita 2.0“ teilnehmen stehen fest.

Übersicht der teilnehmenden Einrichtungen

Kommunale Kindertagesstätte "Buntspecht" Altdorf

Kindertagesstätte „Flohzirkus“ Bellheim

Prot. Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“ Bellheim

Kindertagesstätte „Spatzennest“ Bellheim

Luise-Heupel-Kindertagesstätte Böchingen

Kath. Kindertagesstätte „St. Christopherus“ Burrweiler

Prot. Kindertagesstätte „Himmelsleiter“ Edenkoben

Kindertagesstätte „Kugelstern“ Edenkoben

Kindertagesstätte "Sternenstaub" Edenkoben

Kath. Kindergarten Edenkoben

Kita "Am Storchenbrunnen" Erlenbach

Prot. Kindergarten "Sonnenstrahl" Essingen

Katholische Kindertagesstätte St. Bernhard "Padelwohl" Eußerthal

Kindertagesstätte "Spatzennest" Freimersheim

Städtische Kindertagesstätte "Rappelkiste" Germersheim

Kath. Kindertagesstätte "St. Johannes der Täufer" Germersheim

Kindertagesstätte „Kinderland“ Germersheim

Kindertagesstätte „Sonnenschein“ Germersheim

Prot. Kindertagesstätte "Sternschnuppe" Gommersheim

Kommunale Kindertagesstätte "Die Nussknacker" Hochstadt

Kath. Kindertagesstätte "St. Georg" Hördt

Kindertagesstätte "Schwalbennest" Jockgrim

Kita "Die Entdecker" Kandel

Kath. Kindertagesstätte "St. Elisabeth" Kirrweiler

Kindertagesstätte „Schatzkiste“ Kuhardt

Kath. Kindertagesstätte " St. Albert" Landau

Prot. Johanneskirchengemeinde "Spiel- und Lernhaus" Landau

Integrative Kindertagesstätte "Löwenzahn" Landau

Prot. Kindertagesstätte "Schützenhof" Landau

Kindertagesstätte "Villa Unibunt" Landau

Schülerhort "Heilig-Kreuz" Landau

Spiel- und Lernstube Landau

Kath. Kindertagesstätte "St. Maria" Landau

Kindertagesstätte "Wilde 13" Landau

Kindertagesstätte "Villa Mahla" Landau

Prot. Kindertagesstätte "Horsthüpfer" Landau

Kindertagesstätte St. Elisabeth Landau

Prot. Kindergarten Landau-Dammheim

Kindertagesstätte "St. Martin" Landau-Mörlheim

Caritas-Förderzentrum St. Laurentius und Paulus (Integrativer Kindergarten)

Protestantische Kindertagesstätte "Haus für Kinder" Landau

Kindertagesstätte Spatzennest Landau-Nußdorf

Kath. Kindertagesstätte Mariä Himmelfahrt Landau-Queichheim

Kinderhaus am Nordring Landau

Kindergarten Leimersheim

Kommunale Kindertagesstätte + Hort "St. Martinus" Lingenfeld

Kindertagesstätte „Raupe Nimmersatt“ Lingenfeld

Kindertagesstätte "Villa Lustica" Lustadt

Prot. Kindertagesstätte "Lebensbaum" Lustadt

Kath. Kindertagesstätte "Regenbogen" Maikammer

Städtische Kindertagesstätte Neustadt-Duttweiler

Städtische Kindertagesstätte Neustadt-Lachen-Speyerdorf

Kath. Kindertagesstätte "St. Jakobus" Neustadt-Hambach

Kath. Kindertagesstätte St. Josef Neustadt-Geinsheim

Katholische Kindertagesstätte "St. Remigius" Neustadt-Diedesfeld

Prot. Kindertagesstätte Offenbach

Kath. Kindertagesstätte „St. Josef“ Offenbach

Kindertagesstätte "Mühlgasse" Rheinzabern

Kommunale Kindertagesstätte "Faustina" Rheinzabern

Kommunale Kindertagesstätte Rhodt

Förderkindergarten der Lebenshilfe Rülzheim

Kindertagesstätte "Sonnenschein" Scheibenhardt

Kindertagesstätte "Sonnenstrahl" Schwegenheim

Kindertagesstätte „Pusteblume“ Siebeldingen

Katholischer Kindergarten St. Martin

Kindertagesstätte St. Georg Venningen

Kindertagesstätte Walsheim-Knöringen

Kindertagesstätte "Löwenzahn" Westheim

Kindertagesstätte „Taka-Tuka-Land“ Weingarten

Katholische Kita "St. Leo"

Bei einer Auftaktveranstaltung am Donnerstag, dem 6. Oktober 2016, um 16:30 Uhr, in der Vinothek PAR TERRE in Landau, informierten wir alle Teilnehmer, welche besonderen Maßnahmen sie im Rahmen des Förderprogramms erwarten.  

Soviel können wir heute schon verraten: Zum Auftakt bekamen alle teilnehmenden Kitas ein Tablet mit der Schlaumäuse-Lernsoftware geschenkt. Damit möchten wir die Kinder bereits im Vorschulalter im Umgang mit neuen Medien fördern und ihre Sprachentwicklung spielerisch unterstützen.

Für uns als regionale Genossenschaftsbank gehört es zum Selbstverständnis, unser Möglichstes für ein intaktes Umfeld zu tun. Das Konzept der Kinderhilfsinitiative „Kiggi“ hat uns überzeugt.